Radionik 2019-05-02T11:17:39+00:00

RADIONIK

RADIONIK– Analyse und Therapie

Meine Patienten sind nur bedingt in der Lage, sich genau über ihre Beschwerden zu äußern. Viele Aspekte, die zur optimalen Wahl einer passenden homöopathischen Arznei von Bedeutung sein können, fallen somit weg. Schmerzempfindungen wie z. B. pochend, ziehend, sich erstrecken über usw., Träume und einiges mehr stehen dem Therapeuten bei der Anamnese eines Tieres nicht zur Verfügung. Die radionische Analyse ist in der Lage, hier einige Lücken zu schließen. Die Radionik bietet unter anderem die Möglichkeit, nach einer ausführlichen homöopathischen Anamnese, gezielt nach weiteren Blockaden bzw. Disbalancen zu suchen.

Somit ist es möglich, Ursachen für Störungen der Dynamis aufzufinden und gezielt zu therapieren, sei es über die direkte Balancierung über die QuantumResponse Technologie oder über die Gabe der passenden homöopathischen Arznei. Die Arbeit mit dieser Technologie macht den Therapeuten nicht zum „Knöpfedrücker“, sondern bietet einen nahezu unendlichen Spielraum bei der Arbeit.

Bei allen alternativen oder allopathischen Therapieformen steht insbesondere bei schweren Pathologien eine gute Zusammenarbeit zwischen behandelndem Tierarzt, Patientenbegleiter und Tierheilpraktiker im Vordergrund und sollte im Interesse des Patienten oberstes Ziel sein.

Wichtige Grundgedanken der Radionik sind:

  • alles besteht aus Energie
  • Lebewesen und Materie verfügen über ihr eigenes, einzigartiges Energiefeld
  • im Universum steht alles miteinander in Verbindung
  • Symptome und Beschwerden sind auf Störungen im Energiefeld des betreffenden Systems zurückzuführen

Analyse

Die Analyse erfolgt mittels eine Substanzprobe, die über den Geräteeingang eingescannt wird. Dieser Vorgang nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. Anschließend erfolgt die Auswertung. Es können Blut, Haar, Speichel oder andere Körpersekrete getestet werden. Die Wahl der Substanz ist von der jeweiligen Pathologie abhängig. In der Regel ist eine Haarprobe jedoch vollkommen ausreichend.

Anhand der Substanzprobe können Blockaden, Disbalancen, Disharmonien oder Störungsfelder, wie auch immer man das Problem nennen möchte, im Energiefeld aufgedeckt werden. Es handelt sich hierbei um keine schulmedizinische Untersuchungsmethode oder Diagnostik und kann somit auch nicht „ersatzweise“ angewendet werden. Dies ist auch nicht das Ziel der RADIONIK. Die RADIONIK ergänzt die Schulmedizin und konnte schon in vielen Fällen weiterhelfen, wenn die Schulmedizin an ihre Grenzen kam.

Therapie 

Nach der Analyse werden die Störfelder des Patienten potenziert und auf eine Trägersubstanz, zum Beispiel Globuli oder Wasser geprägt. So erhält der Patient auf einer feinstofflichen Ebene die Informationen, die er braucht, um seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Blocken zu lösen, die ein Heilungshindernis darstellen.

Die Therapie über die QuantumReponse Technologie ist absolut stress- und schmerzfrei. Es handelt sich um eine sanfte, aber effektive Therapieform.

Ich arbeite mit dem M.A.R.S. III (Multiples. Analytisches. Resonanz. System) der Firma Bruce Copen Laboratories.

http://copen.de/produkte/mars-iii/

Radionik/QuantumResponse Technolgie in der Prävention

Im Gegensatz zur Homöopathie, die nach wir vor meine bevorzugte Therapiemethode darstellt, eignet sich die Radionik ausgezeichnet für den präventiven Einsatz. Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin, blockierte Muster zu finden und sie zu lösen, damit die Energien wieder fließen können.

Regelmäßige Checkups und Balancierungen können bereits im Vorfeld verhindern, dass es zu schwerwiegenden Pathologien kommt. Sollte nach einer Testung zum Beispiel eine Ernährungsumstellung oder eine mykotherapeutische Kur angebracht sein, kann dies gezielt durchgeführt werden. Und das, bevor „das Kind in den Brunnen gefallen“ ist.